U | g | CS Enterprise Universal-Bodensteuerungssoftware

SPH EngineeringArtikelnummer:RM-UGCM-001
Hersteller #: UgCS-ENTERPRISE

Preis  :
Verkaufspreis €2.050,95

Steuern inklusive

Lager  :
Auf Lager (998 Einheiten), versandbereit

Beschreibung

  • Voll funktionsfähige fortschrittliche Multi-Drohne GCS
  • Distributed Deployment UAV-Befehlslösung
  • Erweiterte Funktionalität für komplexe Szenarien
  • Unterstützt verschiedene Fahrzeug- und Nutzlasthersteller
  • Stabil unter Windows, MacOS und Ubuntu 12, 13 und 14

Die Universal Ground Control Software U | g | CS Pro ist für den professionellen Einsatz von UAVs und Kunden mit einer Flotte von unbemannten Fahrzeugen verschiedener Hersteller geeignet. Es hat erweiterte Funktionalität für komplexe Szenarien.

U | g | CS (Universelle Bodensteuerungssoftware)

U | g | CS steht für Universal Ground Control Software. Die Software ist universell, weil sie verschiedene Fahrzeug- und Nutzlasthersteller unterstützt und den Benutzern eine einheitliche Umgebung für die Missionsplanung, die Ausführungsüberwachung und die Bestandsaufnahme und Verwaltung von unbemannten Fahrzeugen bietet. Gegenwärtig werden DJI Naza-M V2, A2, Wookong-M, Microdrones, Mikrokopter, ArDrone, ArduPilot, Pixhawk und andere MAVLink-kompatible UAVs mit einer Option zum Hinzufügen von mehr unterstützt, durch eine benutzerdefinierte Entwicklung durch die Kunden selbst durch ein SDK für Drittentwickler. U | g | CS wird unter Windows, MacOS und Ubuntu 12, 13 und 14 als stabil getestet.

Die U | g | CS-Architektur besteht aus drei separaten Schichten:

Menschliche Steuerungsschnittstelle (Client)

Universal Control Server (Server)

Fahrzeugspezifische Module (VSM)

Menschliche Steuerungsschnittstelle (Client)

Der Client bietet eine grafische Benutzeroberfläche für Vorgänge wie: Fahrzeugparameter anpassen, Missionsplanung, Telemetrie- und Nutzlastdaten überwachen und Missionen aus einem Archiv abspielen. Der Client ist für alle gängigen Computerplattformen (Windows, MacOS, Linux (Ubuntu)) ausgelegt und wird demnächst auch für mobile Plattformen (iOS und Android) verfügbar sein.

Universal Control Server (Server)

Der Server ist eine Zwischenschicht. Es enthält die Datenbank, Dienste für HCI und VSM, GIS und Routing-Einrichtungen.

Fahrzeugspezifische Module (VSM)

Jedes VSM enthält einen Adapter für ein bestimmtes Fahrzeug. Es übersetzt Routen von unserem universellen (fahrzeugneutralen) Protokoll zu fahrzeugspezifischen Protokollen. Sie weiß, wie das Fahrzeug zu erkennen ist und wie Telemetriedaten an den Client und den Server übertragen werden.

Mission Arbeitsbereich

Wenn Sie die Anwendung zum ersten Mal starten, wird automatisch ein neuer Missionsarbeitsbereich erstellt. Der Bildschirm besteht aus mehreren Teilen:

Die Fahrzeugliste enthält eine Reihe von Fahrzeugen, die zur Kontrolle verfügbar sind.

Die Routenliste enthält eine Dropdown-Liste mit vorbereiteten Routen.

Fahrzeuge hinzufügen

Die Schaltfläche Fahrzeug hinzufügen öffnet die Liste der registrierten Fahrzeuge. Um ein neues Fahrzeug zu registrieren, schließen Sie Ihr Fahrzeug an U | g | CS an und stellen Sie sicher, dass das VSM für diesen Fahrzeugtyp läuft. U | g | CS sollte das angeschlossene Fahrzeug automatisch erkennen und ihm ein entsprechendes Profil zuweisen. Nachdem Sie ein Fahrzeug zur Liste hinzugefügt und es ausgewählt haben, können Sie das Telemetriefenster, das Befehlsverlaufsfenster und die Befehlsliste sehen. Jedes Fahrzeug verfügt über eigene Befehle. Es können mehrere Fahrzeuge hinzugefügt werden. Um weitere Fahrzeuge auszuwählen, klicken Sie auf die Schaltfläche Fahrzeug hinzufügen.

Eine neue Route hinzufügen

Um eine Route anzulegen, wählen Sie das Symbol "Neue Route". Es kann mehr als eine Route in einer Mission geben. Die Routenerstellung besteht aus drei Schritten.

Routenname und Fahrzeugprofil

Im ersten Schritt wählen Sie aus, ob Sie die Route manuell zeichnen oder die Route aus einer Datei importieren möchten. Wählen Sie Create from scratch und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort, um eine neue Route zu erstellen. Wählen Sie Import aus Datei, um die vorhandene Route zu importieren.

Der zweite Schritt besteht darin, die Route zu benennen und das Fahrzeugprofil für die Route anzugeben. Das Fahrzeugprofil definiert gemeinsame Parameter für eine Fahrzeugklasse. Die Routenplanung verwendet das Fahrzeugprofil anstelle der Fahrzeuginstanz. Somit kann eine Route zu mehreren Fahrzeugen hochgeladen werden, die ein Profil teilen.

Routenparameter

Der dritte Schritt besteht darin, fehlende Parameter der Route zu überprüfen und festzulegen. Um eine sichere Durchführung der Mission zu gewährleisten, ist es wichtig, alle Parameter zu verstehen und zu überprüfen, bevor die Route bestätigt wird.

Links

Specifications

Zahlungen und Sicherheit

Apple Pay Mastercard PayPal Visa

Ihre Zahlungsinformationen werden sicher verarbeitet. Wir speichern keine Kreditkartendaten und haben keinen Zugriff auf Ihre Kreditkarteninformationen.

Versand schätzen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Ihre zuletzt angesehenen Produkte